Ferrari 296 GTB – der „kleine“ SF90?

Das neuste Spaßmobil aus Maranello nennt sich 296 GTB und vereint viele Besonderheiten in nur einem Fahrzeug. Aber der Reihe nach!


Der Ferrari 296 GTB verfügt über einen Plug-In-Elektromotor der in Kombination mit dem verbauten V6 eine unglaubliche Leistung von 830 PS sowie 740 Nm abliefert.

V6 und Ferrari? Das kennen wir eigentlich nur aus der Rennsporthistorie. Dennoch hat Ferrari mit diesem neuen Heckmittelmotor den Fahrspaß neu definiert.

Einmalig ist die im 120° Winkel angeordnete V-Konfiguration des Motors, die für eine optimale Balance der Verbrenner und Turbolader sorgt. Ebenso wird dadurch der Schwerpunkt gesenkt. In Kombination mit dem Trockengewicht von nur 1.470 Kg ergeben sich beachtliche Werte: Den Sprint von 0-100 Km/h soll der Ferrari in 2,9 Sekunden zurücklegen, Tempo 200 ist bereits nach 7,1 Sekunden erreicht. Die Höchstgeschwindigkeit liegt natürlich standesgemäß weit über 200 km/h. Der

V6-Biturbo liefert dabei 633 PS die von 167 elektrischen PS unterstützt werden.


Die elektrische Reichweite gibt Ferrari mit ca. 25 Km an, wobei dieser Modus wohl eher weniger genutzt wird. Dafür ist die Klangkulisse des hochdrehenden V6 einfach zu verführend. Verantwortlich dafür ist unter anderem das komplett neu konzipierte „Heißrohrsystem“, das den Sound ungefiltert ins Cockpit leitet.


Der Basispreis für den 296 GTB liegt bei ca. 266.000 € und ist damit ein ganzes Stück günstiger als der SF90, der jenseits der 400.000 € Marke beginnt.


Der Ferrari 296 GTB ist daher definitiv mehr als nur eine „günstige“ Alternative zum SF90.


 

Sie interessieren sich für eine Finanzierung oder ein Leasing für den Ferrari 296 GTB? Gerne kalkulieren wir für Sie ein individuelles Angebot!


Ihr SWS-Team | Blog